SCIIL-Technologie für das Tierwohl

Intelligente Software unterstützt Landwirte
  • Kontakt

    SCIIL AG
    Markstraße 83
    56564 Neuwied
    Germany
    Montag - Freitag
    8:00 - 17:00 Uhr (UTC+1)
    +49 (0) 2631 99988-0
    info@sciil.com
    SCIIL Support
    Montag - Freitag
    8:00 - 17:00 Uhr (UTC+1)
    +49 (0) 2631 99988-0
    support@sciil.com
    https://sciil.com/otrs/
    SCIIL BALTIC UAB
    Baltu pr. 40
    48196 Kaunas
    Lithuania
    Montag - Freitag
    8:00 - 17:00 Uhr (UTC+2)
    +370 37 451576
    TEC@sciil.com
    SCIIL USA
    7625 Pintail Lane,
    Tuscaloosa
    AL 35405
    USA
    support.na@sciil.com
    SCIIL AG
    Huatai Security Building,
    No. 90 on East Zhongshan
    Road, Qinhuai District, Nanjing
    China
    +86 (135) 56179142
    support.cn@sciil.com
Kaunas, Litauen – SCIIL wird ein neues Forschungsprojekt starten, welches von der Europäischen Union subventioniert wird. Das Projekt „REPORTIO“ ist eine neue Farm Management Software, die IoT Sensoren, Lernsysteme und Analysealgorithmen verwendet, um Landwirten zu helfen, gesunde Tiere zu züchten und effizienter zu arbeiten.
„Alle Verträge sind unterzeichnet und wir freuen uns auf ein einmaliges und interessantes Projekt“, berichtet Mantas Stoskus, Head Of Engineering bei UAB SCIIL Baltic, erfreut.

Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 1,5 Millionen Euro, wovon fast die Hälfte durch EU Fonds finanziert wird. Dies ermöglicht SCIIL, ein sehr anspruchsvolles System zu entwickeln, welches Landwirten helfen wird, ihre Tierhaltung zu verbessern. Echtzeitüberwachung und -verwaltung von landwirtschaftlichen Prozessen, Warnungen, Analyse eingehender und ausgehender Waren und deren Einhaltung von Standards, zeitliche Analyse von Ereignissen, Ratschläge zur Lösung von Notfällen, Verwendung von Historiendaten und allgemeiner Datenbankdaten - all diese Tools erleichtern es Landwirten, ihre Betriebe zu kontrollieren und zu überwachen.

„REPORTIO“ wird verschiedene Faktoren, wie Temperatur, Luftqualität, Futter oder tierärztliche Prävention überwachen und analysieren. Die generierten Daten werden dann „intelligente Vorschläge“ und logische Schlussfolgerungen zu den Gründen von kritischen Situationen machen. Es wird außerdem einen Aktionsplan und mögliche Maßnahmen zur Bewältigung der Situation vorschlagen.

„REPORTIO“ wird daher nicht nur den Landwirten, sondern primär den Tieren helfen.
Weitere Informationen zum EU-Projekt finden Sie hier.